Marek Arnold

benz-reeds

Der Saxophonist und Keyboarder Marek Arnold ist seit etwa 1996 in verschiedenen Bands

( u.a. 2010-2012 Stern Combo Meissen ) und Projekten sowie als Komponist / Arrangeur und Produzent aktiv.

Seit der Gründung von B`side-music entstanden diverse CD-Produktionen,

Aufnahmen, Arrangements und Kompositionen im Tonstudio von B`side-music.

Seit 2014 ist B`side-music auch Teil der  „Agentur : alive“ , welche Video/Foto-und Audiodienstleistungen anbietet.

305212_2047702358286_1416242250_32055914_8370120_nIMG_1745 Marek Arnold

 

Marek Arnold spielt z.Zt. u.a. in folgenden Bands:

  • Toxic Smile ( DE, Prog Metal, keys, sax )
  • SEVEN STEPS TO THE GREEN DOOR ( DE, Progressive crossover, keys, sax )
  • Flaming Row ( DE / US, Progressive Metal, keys, sax )
  • United Progressive Fraternity ( AU / UK / DE, Progressive Rock, sax, clarinet, keys )
  • CYRIL ( DE, progr. Melodicrock, keys, sax )
  • DAMANEK ( UK, AU, DE, mel. prog rock, sax, clar, keys )
  • Manuel Schmid ( DE, Singer/Songwriter/Artrock, sax, clar, keys )
  • MANNING ( UK, melodic (prog) / songwriter rock )
  • Bluance ( DE, Swing / Latin, sax/caj )
  • Passage ( DE, akustische Unterhaltungsmusik, sax )

musikalische Biografie:

Der Berufswunsch Musiker stand bereits im zarten Alter von 4 Jahren fest – so wurde mit 5 die Blockflöte und mit 8 Jahren die Klarinette gequält. Ständige Eigeninterpretationen alter Meister ließen erahnen, dass aus mir wohl nie ein anpassungsfähiger Orchestermusiker würde-folgerichtig ergänzten mit 15 Jahren Saxophon und wenig später autodidaktisch Keyboards die musikalischen Perspektiven.

Den wirklichen Knackpunkt versetzte mir dann die Beschäftigung mit Synthesizern, dem guten alten Atari und Sequenzern – in langen Nächten entstanden Songs über Songs ( von denen einige ihren Weg in erste Auftragskompositionen fanden).

Musikstilistisch noch unsicher begann ich ein Musikstudium ( Sax, Klar, Päd.) ,welches ich nach 5 Jahren auch abschloss – und in dessen erstem Semester mich eine CD der Musikrichtung verfallen ließ, der ich mich im Saxophon-Jazz-Studium am wenigsten widmen konnte, dem Progressive Rock. Ergo blieb mir gar nichts Anderes übrig, als mich der schwarzen & weißen Tasten zu bedienen, um meine Ideen umzusetzen.

Wenig später fand ich in Daniel Zehe einen Progrock-Mitstreiter – die Geburtsstunde von „Toxic Smile“, der Band, die von nun an nicht nur mein musikalisches Leben am deutlichsten beeinflusste, sondern mir auch die bis dato wundersamsten (und –vollsten ) Momente beschert – von Koreatour ( das erste Album erschien bei BMG Korea und bescherte uns überwältigende Erlebnisse und ungeahnten Starrummel ) bis Orchesterarrangements… ( Infos / CDs : www.toxic-smile.de ). 2013 erschien das Studioalbum „7“ bei unserem Label ( seit 2009 ) „progressive promotion records“ , nachdem 2001 die CD „M.A.D.“ (BMG Korea), 2004 die CD „RetroTox Forte“, 2006 die DVD „in classic extension“ , im Juni 2009 die eigenproduzierte EP „Overdue visit“ sowie 2011 die CD „ I`m your saviour“das Licht der Welt erblickten. Im November 2015 erblickte denn das neue Konzeptalbum „Farewell“ – ein Song, ein Album – das Licht der Welt.

Als ich etwa 1998 bei der Swing/Latinformation Passage einstieg, fand ich langsam auch Zugang zum Jazz ( kaufte wenige Jahre später sogar meine erste Jazz-CD!!! 😉 ) und blieb auch der über die Jahre stilistisch erweiterten Band treu… Seit 2012 spielen wir zusötzlich als Gruppe „Bluance“ im Trio und gemeinsam mit Sängerin im Quartett: www.gig4you.de

In den Folgejahren versuchte ich stilistisch möglichst vielseitig meine Fühler auszustrecken, spiel(t)e u.a. Keys von Rock ( Masslos 2001-2002) bis Metal ( Grain of sand 2002-2003, Testimony 2004 ) und im Duo mit der Jazz-Sängerin Anne Trautmann sowie Sax bei sooshee (Jazz meets HipHop, 2000 – 2004), TV-Junkies (Filmmusik, seit 2000 www.tv-junkies.de ), Coloured Rain ( Gospel, Funk, Soul, 1999-2011 ), unter dem Pseudonym Horst bei der legendären Horst-Schmidt-Combo ), Groove Horizon ( Easy Listening bis Tanzmusik, seit 2013 ), DisCovery ( Cover ) und weiteren Bands.

Mit dem Pop/Rock-Bandprojekt „gabria“ arbeitete ich ab 2007 am Debütalbum „ every moment, every minute“ , welches 2011 veröffentlicht wurde. Aus der Band ging 2012 das neue Bandprojekt „Cyril“ hervor, welches im April 2013 sein Debütalbum – ein progressives Konzept-(Pop)Rock-album veröffentlichte und 2016 das Nachfolgealbum herausbringen wird.

Bereits 2004 fand sich ein weiteres interessantes Bandprojekt mit Musikern der unterschiedlichsten Herkunft zusammen- das Debütalbum von “ seven steps to the green door“ – irgendwo zwischen Prog/Artrock und experim. FunkJazz erschien im August 2006 und konnte auf Anhieb den Deutschen Rock-und Poppreis in 2 Kategorien gewinnen. Das Folgealbum „step in 2 my world“ wurde von B`side-music produziert und erschien 2008 beim renommierten Szenelabel „progrockrecords“. Das neue Album  „THE?book“ , massgeblich unter meiner Federführung geschrieben und produziert, ist ein Konzeptalbum nach einem Storyboard zu einem recht polarisierendem Thema und erschien im Okt. 2011 bei progressive promotion records. Nach Umbesetzungen in der Band konnte 2012 THE?BOOK erstmals live präsentiert werden, außerdem wurde eine interaktive App für iOS zu „THE?BOOK“ programmiert, welche auf neuartige Weise game, e-book und Musikapp vereinigt und kostenlos im appstore angeboten wird. Im September 2015 erschien das langerwartete 4. Studioalbum „Fetish“, welches bis dato die umwerfendsten Reviews, Reaktionen und Feedbacks erhielt. So gab es 2016 auch fast folgerichtig eine Tour zum Album, die uns u.a. auf einige der grössten europäischen Prog-Festivals wie Night of the Prog (DE), Crescendo (FR) und Summers End (UK) führten. Derzeit arbeiten wir bereits am nächsten Album und führen in 2017 unsere Fetish Tour mit ein paar weiteren Terminen zu Ende.

www.ssttgd.de

Seit 2009 arbeite ich an einem neuen, sehr interessanten ProgMetal-Projekt des Harzer Gitarristen Martin Schnella mit. Das Debüt-konzeptalbum des Projektes „Flaming Row“ mit diversen illustren Gästen aus der internationalen Prog-und Metalszene erblickte im August 2011 das Licht der Welt, Im März 2014 erschien das ebenfalls vielbeachtete Folgealbum „ Mirage – A Portrayal of Figures“ , der erste Teil einer Albumtrilogie, an welchem wiederum Stars der Progressive Rock – und deutschen Rockszene mitwirkten. In 2011-2013 konnte Flaming Row mit 10köpfiger Besetzung auch live on stage überzeugen.

Seit 2010 arbeite ich mit dem britischen Songwriter / Sänger / Keyboarder / Gitarrist Guy Manning ( Ex-Tangent ) zusammen und spielte so für seine 3 letzten Alben Saxophone und Klarinetten ein. Derzeit arbeiten wir gemeinsam mit Dan Mash ( UPF, Maschine ) und Sean Timms ( Unitopia, Southern Empire ) an einem gemeinsamen Bandprojekt mit dem Namen „DAMANEK“. Das Debütalbum „On Track“ wird Mitte 2017 erscheinen.

Von Juli 2010 bis Juli 2012 war ich außerdem neben meinen Toxic Smile – Kollegen Larry und Robert Mitglied der ostdeutschen Artrocklegende „Stern Combo Meissen“ – Ehre und Herausforderung zugleich, Teil dieser fantastischen Band gewesen zu sein! Nach 24 Jahren veröffentlichte die Combo 2011 ein neues Studioalbum namens „Lebensuhr“, auf welchem ich 3 Titel einbringen konnte. Im Juli 2012 verliessen wir 3 Musiker wegen großer bandinterner Unstimmigkeiten geschlossen die Band.

Mit dem neuen Sänger der Stern Combo Meissen, Manuel Schmid arbeite ich gemeinsam an verschiedenen Projekten, so wirkte Manuel u.a. auf dem Debütalbum von „Cyril“ mit, auch schrieb ich einen neuen Titel „Kein einziges Wort“ für das 2014 erschienene neue Album von „Stern Meissen“. 2016 erschien sein Soloalbum „Seelenparadies“, an welchen ich aktiv mitarbeitete und auch einige Titel beisteuerte. Auch live gab und gibt es gemeinsame Auftritte.

Im Mai 2014 bekam ich die Ehre und Gelegenheit, bei der neuen Band “ United Progressive Fraternity “ , rund um die ehemaligen Mitglieder der australischen Prog-Band „Unitopia“ , einzusteigen und am Debütalbum mitzuarbeiten. Im Herbst 2014 ging ich mit der Band auf Europatour. Derzeit wird am zweiten Album gearbeitet.

Bereits am Anfang des Studiums begann ich Keyboard / Saxophon / Klarinette zu unterrichten – bis auf eine einjähr. Unterbrechung, während der ich in einem Tonstudio arbeitete, bis heute. Seit 2006 unterrichte ich an der Jugendkunstschule Waldenburg ( im Europäischen Gymnasium )  die Instrumente Sax. / Klar./ Keyb. / Musik & Computer, leite 2 Ensembles, arbeite am sehr interessanten Bandklassen-Konzept mit und betreue das Tonstudio der Jugendkunstschule.

www.jks-waldenburg.de

Unter www.bside-music.de biete ich heute neben der Vermittlung von Live-Bands / Künstlern auch Studioleistungen ( u.a. Recording / Mixing / Mastering / Auftragskompositionen / Arrangements ) an. Regelmäßig wirke ich an interessanten Veröffentlichung z.T. sehr namhaft/er Bands, Künstler und Projekte mit, so u.a. bei Subsignal, Manning, Psychic for radio, Nitewalk, Frank Bode, In Vertigo, Argos, Samurai of Prog u.v.m.